Politischer Stammtisch beschäftigte sich mit der Holzwirtschaft

Der monatliche Stammtisch der SPD Lohbrügge, der jeweils am zweiten Mittwoch um 19 Uhr im Vereinsheim des VfL Lohbrügge stattfindet, beschäftigte sich am 10. Februar besonders mit der geplanten Schließung des Fachbereichs Holzwirtschaft am Johann-Heinrich-von-Thünen-Institut an der Leuschnerstraße. Die Pläne der Universität Hamburg stießen dabei bei den Anwesenden auf einhellige Ablehnung. Weitere Themen der lebhaften Diskussion waren die Situation der Beschäftigten in der Pflege und die Vorwahlen zur Präsidentschaftswahl in den USA.

Michael Schütze

Für eine bessere Ärzteversorgung in Bergedorf!

Seit Jahren leidet der Bezirk Bergedorf unter einer Unterversorgung bei Haus– und einigen Fachärzten (z. B. Haut– und Kinderärzte sowie Gynäkologen). Deshalb hat die SPD-Fraktion in der Bezirksversammlung Bergedorf nun einen Antrag gestellt, der das ändern soll.

Konkret fordern die Lohbrügger SPD-Abgeordneten Katja Kotzbau und Simone Gündüz, die Bemessungsgrundlagen für die ärztliche Versorgung anzupassen. Dazu soll sich das Bezirksamt bei der zuständigen Fachbehörde dafür einsetzen, dass „die ärztliche Versorgungsdichte in den unterversorgten Bezirken, vorrangig Bergedorf, deutlich verbessert wird“ und „die nicht mehr aktuellen Zahlen der Bemessungsgrundlage für mögliche Zulassungen an die aktuelle Bevölkerungsentwicklung angepasst werden“. Außerdem soll ein Anreizsystem für Ärzte geschaffen werden, sich in unterversorgten Gebieten anzusiedeln. Zudem sollen die steigenden Flüchtlingszahlen bei der Bedarfsplanung berücksichtigt werden.

Der Antrag wurde in den Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Integration überwiesen, wo er im Januar behandelt werden soll.

Michael Schütze

Infostände im November und Dezember

Auch zum Ende des Jahres 2015 hat die SPD Lohbrügge ihre monatlichen Infostände auf dem Lohbrügger Markt fortgesetzt. Am 14. November von 11 bis 12 Uhr und am 12. Dezember von 10 bis 12 Uhr standen die Lohbrügger Aktiven den Bürgerinnen und Bürgern wieder Rede und Antwort und verteilten das jeweils aktuelle Flugblatt (November 2015, Dezember 2015).

Michael Schütze

SPD Lohbrügge wählte neuen Vorstand

Der neue Vorstand der SPD Lohbrügge (von links): Katja Kotzbau, Björn Polsfuß, Gabi Kaiser, Brigitte Michiels-Lein, , Antje Probst-Kassner, Oliver Roßborg, Michael Schütze, Gerhard Lein, Max Steudel, Simone Gündüz, Jürgen Schramm, Andreas Tilsner und Ali Simsek Photo: Stephan Theelke

Der neue Vorstand der SPD Lohbrügge (von links): Katja Kotzbau, Björn Polsfuß, Gabi Kaiser, Brigitte Michiels-Lein, , Antje Probst-Kassner, Oliver Roßborg, Michael Schütze, Gerhard Lein, Max Steudel, Simone Gündüz, Jürgen Schramm, Andreas Tilsner und Ali Simsek
Photo: Stephan Theelke

Die SPD Lohbrügge hat am 02. November einen neuen Vorstand gewählt. Dabei bestätigten die 40 anwesenden Mitglieder Michael Schütze (47) als Vorsitzenden, Oliver Roßborg (43) und Katja Kotzbau (26) als Stellvertreter sowie Simone Gündüz (37) als Kassiererin. Komplettiert wird der 13-köpfige Vorstand durch die Beisitzer Gabi Kaiser (50), Gerhard Lein (71), Brigitte Michiels-Lein (67), Björn Polsfuß (23), Antje Probst-Kassner (71), Jürgen Schramm (75), Ali Simsek (42), Max Steudel (23) und Andreas Tilsner (44). “Wir werden mit unserem tollen Team auch künftig für die Bürgerinnen und Bürger in Lohbrügge da sein und unsere erfolgreiche Arbeit als Stadtteilpartei fortführen.”, meinte Michael Schütze zum Wahlergebnis.

Michael Schütze

Bäckerbusinfostand im Oktober

Andreas Tilsner, Oliver Roßborg und Björn Polsfuß (von links) von der SPD Lohbrügge

Andreas Tilsner, Oliver Roßborg und Björn Polsfuß (von links) von der SPD Lohbrügge

Auch im Oktober war die SPD Lohbrügge wieder für die Menschen in Lohbrügge gesprächsbereit am Lohbrügger Markt. Am 11. Oktober war sie von 10 bis 12 Uhr mit dem roten Bäckerbus an der Kultursäule und stand für Fragen, Anregungen und Kritik zur Verfügung. Wie üblich wurde viel davon Gebrauch gemacht, wobei das Flüchtlingsthema dominierte. Zugleich verteilten die Aktiven das aktuelle Flugblatt. Am 31. Oktober wird es noch einmal einen Infostand an gleicher Stelle und zur gleichen Zeit geben. Dann wird es um Hamburgs Olympiabewerbung und das Referendum am 29. November gehen.

Michael Schütze